Pipettieren Proben

Augenringe unterspritzen

Bei Tränenrinnen, Tränensäcken sowie kleineren falten im Bereich der  Augen kann eine fachgemäße Applikation von Hyaluronsäure diese ausgleichen. Beim Auffüllen der Tränenrinne wird mittels minimal –invasiver Injektion der gewünschte Effekt erzielt. Kleinere Mimikfalten sowie Tränensäcke lassen sich auf ähnlichem Weg ebenfalls effektiv reduzieren.

 

Tränensäcke sind häufige Begleiter im Alterungsprozess des Menschen´s. Sie entstehen aufgrund eines Absackens des Mittelgesichts welches in Folge aufgrund des Gewichts Druck auf das Bindegewebe ausübt und zum Erschlaffen eben dieses beiträgt. In Folge verschiebt sich das Fettgewebe vermehrt nach außen und trägt so zur Tränensackvergrößerung bei. Durch Unterspritzung der Augenringe kann diesem Prozess entgegengewirkt und die Sichtbarkeit drastisch reduziert werden. Dies geschieht hauptsächlich durch Anhebung der tränenfurche durch die applizierte Hyaluronsäure und die damit verbundene Reduktion des Höhenunterschieds von Tränensack und Furche.

Durch die oben beschriebene Behandlung wird die Augenpartie als Ganzes gestrafft und wirkt dadurch wacher, was zur allgemeinen Verjüngung  und stärkeren Ausstrahlung des gesamten Gesichts beiträgt.