Pipettieren Proben

Behandlungsbereiche mit Hyaluronsäure?

Die Entstehung von falten ist ein natürlicher mit dem Alter einhergehender Prozess, der besonders im Gesicht sichtbar wird. Wenn konventionelle Kosmetik und Anti-ging Produkte nicht die gewünschte Besserung erzielen, kann Faltenunterspritzug mit Hyaluronsäure eine Option zur Behandlung und Entgegensteuerung sein.

Dabei wird von einem Fachmann mittels Injektion Hyaluronsäure in die mittleren bis tiefen hautschichten eigebracht, wo die Hyaluronsäure dank ihrer hohen Kapazität Wasser zu binden, die haut anheben und so deutlich die Straffheit der haut erhöht und so Falten entgegenwirkt.

Die häufigsten Anwendungen der Hyaluronsäure erfolgen im unteren Bereich des Gesichts, primär im Beriech der Falten zwischen Nase und Mundwinkel (sog. Nasolabialfalten), zwischen Kin und Mundwinkel (Mentolabialfalte) sowie den oberen Lippenfältchen (Plissé – oder Raucherfältchen).

Weitere Anwendungsgebiete sind der Volumenaufbau von Nase, Kinn, Jawline, Lippen und Wangen.

 

Durch eine gezielt Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure können neben face-Contouring auch andere Bereiche des Körpers wie Hände oder das Dekolleté durch Einbringung von Hyaluronsäure können gezielt und effektiv Zeichen der Hautalterung vermindert werden.

 

Verbesserung der allgemeinen Hautqualität ist mithilfe eines Skinboosters möglich. Die Behandlung mit Hyaluronsäure bietet wenig Risiken bei hoher Effektivität.